Server Virtualisierung

Heterogene Server-Landschaften und nur unzureichend ausgelastete Server bedeuten meist höhere Kosten und größeren Ressourcenaufwand als nötig. Durch Virtualisierung können verfügbare IT-Ressourcen bestmöglich ausgenutzt werden. Stemmer sorgt für die Umsetzung einer auf Ihre Unternehmensanforderungen optimal zugeschnittenen Virtualisierungslösung.

Die Erkenntnis ist nicht neu, aber immer noch gültig: Viele Server in den Rechenzentren sind nicht voll ausgelastet. Dadurch verschenken die Unternehmen beträchtliche Einsparmöglichkeiten etwa in Bezug auf den Energieverbrauch sowie die Hardware- und Betriebskosten. Eine Antwort auf dieses Problem ist die Virtualisierung der Server-Landschaft, das heißt die virtuelle Abbildung der Hardware mithilfe einer speziellen Virtualisierungssoftware. Das ermöglicht es, unterschiedliche Betriebssysteme und Anwendungen innerhalb einer virtuellen Umgebung zu installieren und zu betreiben.

Virtualisierung hilft den Unternehmen, verfügbare IT-Ressourcen bestmöglich auszunutzen. Auf diese Weise lassen sich die Leistungsdichte pro Rack und Verfügbarkeit der Systeme erhöhen, während der Energieverbrauch gleichzeitig sinkt. Das führt unter dem Strich zu einer Senkung der Betriebskosten. Ein weiterer Pluspunkt: Durch Entkopplung der Hardware vom eigentlichen Betriebssystem reduziert sich der Administrationsaufwand. Neue Applikationen können zudem schneller bereitgestellt werden. Virtualisierte Plattformen sind vitaler und reagieren flexibler auf Veränderungen der Architektur als herkömmliche Server-Infrastrukturen. So lässt sich etwa die Rechenleistung besser an den tatsächlichen Bedarf anpassen. Zudem erleichtert die Virtualisierung den Umgang mit heterogenen Hardware-Ressourcen.

Stemmer bietet Ihnen umfassende Lösungen

Stemmer verfügt über ein umfassendes Virtualisierungs-Know-how. Bei der Beratung haben wir alle Netzwerk- und Storage-Komponenten im Blick. Nur so ergibt sich ein vollständiges Bild eines ganzheitlichen Virtualisierungsprojektes und nur so kann das ganze Potenzial dieser Technologie erschlossen werden.

Eine bewährte Lösung stellt FlexPod dar. FlexPod als standardisierte und validierte Plattform deckt alle Facetten der Virtualisierung vom Server (Cisco UCS) über die Netzwerkkomponenten (Cisco Nexus) bis hin zum Storage (NetApp) mit einer einzigen Virtualisierungssoftware (VMware) ab.

Stemmer verfügt über umfassende Migrationserfahrung und bietet abhängig von der Projektumgebung (Hosting im Datacenter eines Dienstleisters oder im Eigenbetrieb des Kunden) unterschiedliche Vorgehensweisen und Szenarien an. Bei der Migration der Daten und Applikationen greifen wir auf bewährte Methoden und Werkzeuge unserer Technologiepartner (Cisco, NetApp, VMware, Microsoft, Citrix) zurück.

Auch für die Betriebsphase bietet Stemmer unterschiedliche Modelle an, die auf die spezifischen Anforderungen der Kunden abgestimmt sind. Ein Komplett-Hosting der gesamten Infrastruktur in einem Datacenter der BT (British Telecommunications) ist ebenso möglich wie der Betrieb im Rechenzentrum des Kunden. Auch Mischformen der beiden Modelle setzen wir gerne für unsere Kunden um. Dabei greift Stemmer auf die Expertise des Service-Teams zurück, das 24 Stunden, sieben Tage die Woche für unsere Kunden da ist.