Aktuelles

Bechtle veröffentlicht Vision 2030

Dr. Thomas Olemotz

Die Bechtle AG hat heute die Vision 2030 vorgestellt. Das IT-Unternehmen mit Hauptsitz in Neckarsulm und Standorten in 14 Ländern Europas löst damit die vor zehn Jahren veröffentlichte Vision 2020 ab. Die neue Vision ist die vierte in der 35-jährigen Unternehmensgeschichte von Bechtle und folgt auf die Visionen 2000, 2010 und 2020. Sie sieht einen Umsatz von 10 Milliarden Euro bei einer EBT-Marge von 5 Prozent vor und formuliert den Anspruch auf Marktführerschaft sowie ein stets über dem Markt liegendes Wachstum. Die Vision 2030 trägt erstmals eine Überschrift. „Bechtle: Der IT-Zukunftspartner“ greift den Markenkern „zukunftsstark“ des IT-Unternehmens auf.

Bechtle folgt mit der Vision 2030 der Tradition, jeweils 12 Jahre nach vorn zu schauen und ambitionierte Zielmarken zu setzen. Seit der ersten, 1988 veröffentlichten Vision hat Bechtle stets die angestrebten Ziele erreicht. Entweder früher als erwartet, wie zuletzt die in der Vision 2020 formulierte Marke von 10.000 Mitarbeitern, mit einem knappen Versatz von einem Jahr, wie das Umsatzziel der Vision 2010, oder als Punktlandung, wie der 1988 anvisierte Börsengang im Jahr 2000.

„Gerade in Zeiten wie diesen, die durch Schnelllebigkeit, Volatilität, Unsicherheit, Komplexität und stetigen Wandel geprägt sind, ist eine Vision für ein erfolgreiches Unternehmen wichtig. Die Vision 2030 gibt eine Richtung vor, sie setzt Leitplanken und bietet Orientierung über das Tagesgeschäft, ein Quartal oder ein Geschäftsjahr hinaus“, sagt Dr. Thomas Olemotz, Vorstandsvorsitzender der Bechtle AG.

Die Vision 2030 wurde im Jahresverlauf 2018 von dem dreiköpfigen Vorstand der Bechtle AG erarbeitet und in iterativen Prozessschritten mit ausgewählten Mitarbeiterteams aus unterschiedlichsten Unternehmensbereichen überprüft, diskutiert und angepasst. Die Vision wurde am 14.12.2018 allen 10.000 Bechtle Mitarbeitern via Webcast von den drei Vorständen vorgestellt. „Wir formulieren mit der Vision 2030 ein realistisches Ziel, das motivierend wirkt und auf das es sich lohnt, hinzuarbeiten. Wir zeigen nicht nur einen weit entfernten Gipfel, sondern betonen den gemeinsamen Weg dorthin. Und diesen Weg gemeinsam zu beschreiten, darf durchaus Spaß machen, ebenso wie das Erreichen der definierten Ziele uns stolz auf unseren Erfolg machen sollte“, so Dr. Thomas Olemotz.

Zurück

Stemmer GmbH
Peter-Henlein-Straße 2
82140 Olching
Telefon: +49 (0)8142 45 86-0
Telefax: +49 (0)8142 45 86-199
E-Mail: info@stemmer.de
Internet: www.stemmer.de