Desktop Virtualisierung

Virtualisierungslösungen im Desktopbereich  bieten erhebliche Vorteile. Durch den Einsatz von kostengünstigen Thin- oder Zero-Clients wird schon im Bereich der Hardware eine erhebliche Kostenreduktion erreicht. Weiterhin bieten virtuelle Desktops die gleichen Vorteile wie eine virtuelle Serverumgebung wie zum Beispiel die zentrale Verwaltung der virtuellen Desktops und dem einfacheren Backup durch den zentralen Speicherplatz der Daten und Anwendungen.

Auch im Fehlerfall kann die Desktopvirtualisierung ihre Vorteile voll ausspielen. Anstatt mühsam einen neuen PC mit Betriebssystem und Anwendungen zu installieren, muss lediglich der defekte Thin- oder Zero-Client durch ein Ersatzgerät getauscht werden und die Verbindung zur Virtualisierungslösung wieder hergestellt werden, schon hat der Nutzer wieder Zugriff auf seine Daten und die gewohnte Oberfläche.

Stemmer bietet Ihnen umfassende Lösungen

Stemmer verfügt über ein umfassendes Virtualisierungs-Know-how. Bei der Beratung haben wir alle Netzwerk- und Storage-Komponenten im Blick. Nur so ergibt sich ein vollständiges Bild eines ganzheitlichen Virtualisierungsprojektes und nur so kann das ganze Potenzial dieser Technologie erschlossen werden.

Eine bewährte Lösung für die Realisierung stellt FlexPod dar. FlexPod als standardisierte und validierte Plattform deckt alle Facetten der Virtualisierung vom Server (Cisco UCS) über die Netzwerkkomponenten (Cisco Nexus) bis hin zum Storage (NetApp) mit einer einzigen Virtualisierungssoftware (VMware) ab.

Stemmer verfügt über umfassende Migrationserfahrung und bietet abhängig von der Projektumgebung (Hosting im Datacenter eines Dienstleisters oder im Eigenbetrieb des Kunden) unterschiedliche Vorgehensweisen und Szenarien an. Bei der Migration der Daten und Applikationen greifen wir auf bewährte Methoden und Werkzeuge unserer Technologiepartner (Cisco, NetApp, VMware, Microsoft, Citrix) zurück.

Auch für die Betriebsphase bietet Stemmer unterschiedliche Modelle an, die auf die spezifischen Anforderungen der Kunden abgestimmt sind. Ein Komplett-Hosting der gesamten Infrastruktur in einem Datacenter von Bechtle, AWS und Azure ist ebenso möglich wie der Betrieb im Rechenzentrum des Kunden. Auch Mischformen der beiden Modelle setzen wir gerne für unsere Kunden um. Dabei greift Stemmer auf die Expertise eines Service-Teams zurück, das 24 Stunden, sieben Tage die Woche für unsere Kunden da ist.